Browse Author: Jens Schröder

Hitzlsperger-Coming-Out sorgt für neue Rekorde – vor allem bei Twitter.

Zeit_HitzEs war DAS Thema des Mittwochs: das Coming Out des homosexuellen Ex-Nationalspielers Thomas Hitzlsperger. In einer kaum da gewesenen Anzahl bevölkern Artikel, die sich mit Hitzlspergers Vorstoß beschäftigen, die 10000-Flies-Charts. Ohne die beiden Satiren des „Postillons“ und der österreichischen „Tagespresse“ hätte Hitzlsperger die ersten zehn Plätze der Charts belegt. Erstes nicht-satirisches Thema abseits des Coming Outs war die Trennung des Musikmagazins Rock Hard von seinem langjährigen Chefredakteur Götz Kühnemund.

Extrem populär war dabei vor allem der Original-Artikel auf Zeit Online, auf den sich alle anderen Medien beriefen. Bis Donnerstagmorgen (9 Uhr) kamen über 49.000 Flies (Likes, Shares, Tweets, etc.) zusammen, am Donnerstag dürfte dieser Wert noch weiter ansteigen. Am erstaunlichsten ist die Resonanz bei Twitter: Über 4.500 Tweets mit einem Link zu dem Zeit-Online-Text kamen bisher zusammen. Zum Vergleich: Im gesamten Jahr 2013 erreichte der erfolgreichste deutschsprachige Artikel aller Medien und Blogs bei Twitter etwas mehr als 2.500 Tweets.

Also: Seit dem Start von 10000 Flies vor einem Jahr gab es nie einen erfolgreicheren Artikel bei Twitter als den Zeit-Online-Text zum Hitzlsperger-Coming-Out.

Die Online-Leitmedien im November 2013.

Spannende Entwicklungen im Online-Leitmedien-Ranking, das wir monatlich aus unseren 10000-Flies-Daten errechnen. Zwar führt Spiegel online erneut die Liste an – und das wieder mit mehr als 1 Mio. Likes, Tweets, etc., die mit den SpOn-Artikeln im November erzielt wurden, doch dahinter gibt es starke Verschiebungen. So ist Zeit Online erstmals die Nummer 2 unserer Charts, verdrängte mit über 570.000 Flies sogar Bild.de, das sich zum zweiten Mal in Folge mit Rang 3 zufrieden geben muss.

Dass Zeit Online so weit nach vorne sprang – im Oktober lag man noch auf Rang 9 – liegt vor allem an einem großen Social-Media-Hit: Der Artikel „Kreuzberg beschließt Deutschlands ersten Marihuana-Laden“ erzielte bis dato unglaubliche 161.000 Flies und war damit im November der populärste Artikel im gesamten deutschsprachigen Internet. Ohne diesen Artikel wäre Zeit Online nur auf Platz 6 gelandet.

Auf Platz 3 verharrt somit Bild.de – und das, obwohl man zum ersten Mal seit Juni wieder die 500.000er-Marke knackt. N24, das im Oktober vor Bild.de den zweiten Platz erreicht hatte, fällt hingegen auf 6 zurück, zu den Aufsteigern des Monats gehört noch RTL.de, das sich von 8 auf verbessert. Hier kommen vor allem die über „RTL aktuell“ und „Punkt 12“ auf der Website verbreiteten Boulevard-Meldungen gut an.

Aus der Top Ten heraus gefallen sind unterdessen die Deutschen Wirtschafts Nachrichten, denen derzeit das ganz große Aufregerthema fehlt, das sich populistisch ausschlachten lässt. Einen Satz nach oben macht das Blog „Schlecky Silberstein“, höchster New Entry ist das Blog volksbetrug.net, das mit einer Bundestags-Rede von Gregor Gysi, die man als Youtube-Video im Blog präsentierte, großen Erfolg hatte. Im kommenden Monat dürfte es aber wieder aus der Top 50 heraus fallen, denn mit den normalen Blogeinträgen erreicht es zu 99% nur zweistellige Flies-Zahlen.

Weitere New Entries in diesem Monat: das Blog „Amy & Pink“, das zwischenzeitlich ein paar Monate lang „Neue Elite“ hieß, die deutsche Huffington Post, die sich immerhin Platz 30 sichert, die B.Z. aus Berlin auf 31, RuhrNachrichten.de auf 39, die Hamburger Morgenpost auf 46, Sport1 auf 47, kicker online auf 49 und gegen-hartz.de auf 50.

Das ausführliche, reine Blog-Ranking unserer Monats-Auswertung finden Sie wie immer auf deutscheblogcharts.de.

10000flies_Online-Leitmedien_november

Paul Walker: Trauer in den sozialen Netzwerken.

Als ich vor Kurzem mit dem Süddeutsche.de-Blog „Phänomeme“ über 10.000 Flies sprach, war eine der Fragen: „Wenn du ein Medium entwerfen solltest, das bei 10000Flies sehr erfolgreich ist: Wie sähe das aus?“. Ich antwortete: „Es wäre wahrscheinlich ein Medium mit reißerischen Überschriften, das sich thematisch um Tierquälerei, Tierschutz und vermisste Kinder dreht – und es hätte ein großes Satireressort. Das würde in der Form natürlich sehr wahrscheinlich gar nicht funktionieren, aber diese Themen-Trends fallen mir immer wieder in den Charts auf.“

Eine wichtige Zutat zu einem solchen Medium habe ich vergessen: Todesmeldungen. Denn immer wieder erreichen solche Nachrichten gigantische Zahlen in den Netzwerken. Das was am Sonntag bei Facebook, Twitter und Google+ abging, sucht aber seinesgleichen. Nie zuvor hat ein einziges Thema so dermaßen die 10000-Flies-Charts dominiert wie der Unfall-Tod des Schauspielers Paul Walker. Auf den ersten elf Plätzen finden sich ausschließlich Artikel zum Walker-Unfall und auch dahinter folgen weitere Beiträge. Auf den ersten 21 Plätze finden sich nur vier Artikel, die nichts mit Walker zu tun haben.

Die meiste Resonanz erzielten dabei Bild.de (Stand Montag, 13.30 Uhr: 50.000 Flies), Die Welt (35.000), Spiegel online (14.000), Moviepilot (13.500) und n-tv (11.000). Die beiden Springer-Websites dürften dabei davon profitiert zu haben, schon vor 6 Uhr morgens eine entsprechende Meldung auf der Seite gehabt zu haben. Spiegel online folgte erst nach 9 Uhr. Die Welt erreichte mit dem Walker-Artikel sage und schreibe 2,5 Mio. Klicks an einem Tag – ein neuer Rekord für Welt-Artikel. Allein 600.000 davon seien über Facebook gekommen.

Und noch eine erstaunliche Statistik: In der deutschen Wikipedia erreichte der Paul-Walker-Eintrag am Sonntag über 600.000 Klicks. Eine Zahl, die sonst selbst in den Auswertungen eines gesamten Monats allerhöchstens eine Handvoll Artikel erreicht. Der Tod – er beschäftigt die Menschen auch ind en sozialen Netzwerken.

Die Online-Leitmedien im Oktober 2013.

Spannende Entwicklung in den Charts der populärsten Medien der Social-Netwook-Nutzer. Erstmals seit Start von 10000 Flies im Januar belegt Bild.de nicht Platz 2, sondern nur noch Rang 3. Vorbei gezogen ist interessanterweise N24, das auch aber nicht nur von dem großen Erfolg mit dem Artikel „Edeka verkauft hässliches Gemüse“ profitierte. Der Artikel war mit fast 25.000 Flies medienübergreifend einer der zehn Top-Artikel des Monats. Eine Einmonatsfliege war der Erfolg von N24 aber nicht, denn auch im November liegt die Website nach elf Tagen wieder auf Platz 2 vor Bild.de.

Ganz vorn bleibt natürlich souverän Spiegel Online, das mit 1,065 Mio. Flies einen neuen Alltime-Rekord aufstellte und zum zweiten Mal nach dem Juni die Mio.-Marke knackte. Innerhalb der Top Ten verbesserte sich neben N24 (von 6 auf 2) auch die Deutschen Wirtschafts Nachrichten (von 9 auf 5), RTL.de sprang von 11 auf 8. Plätze verloren hat im Vorderfeld hingegen vor allem Focus Online, das von 5 auf 10 gerutscht ist.

Etwas weiter hinten ist das Blog netzfrauen erstmals in die Top 50 eingestiegen – und das gleich auf Rang 27. Vor allem mit teilweise etwas sehr alarmistischen Texten zu Fukushima punktete das Blog im Oktober. Ebenfalls zum ersten Mal dabei sind der österreichische Kurier auf Platz 37 und die Mitteldeutsche Zeitung auf 47. Auf Platz 54 liegend nur knapp den Einzug in die Top 50 verpasst hat die deutsche Huffington Post, die in den ersten drei Wochen ihres Lebens immerhin fast 40.000 Flies zusammen bekommen hat. Im November, dem ersten kompletten Monat der HuffPo könnte ein Einzug in die Top 50 daher durchaus drin sein.

10000flies_Online-Leitmedien_oktober

Die Online-Leitmedien im September 2013.

Mit Spannung erwartet – hier ist die: die neueste Top 50 der deutschsprachigen Leitmedien der Social-Network-Nutzer. Welche Magazine, Nachrichten-Websites und Blogs werden bei Facebook, Twitter und Google+ am häufigsten empfohlen, geliket, verlinkt? Wir ermitteln das wie so manche Studie nicht nur stichprobenartig alle paar Monate, sondern regelmäßig Monat für Monat mit allen auf der jeweiligen Plattform veröffentlichten Inhalten.

Der Gewinner im September heißt erneut Spiegel Online. Mit erneut mehr als 900.000 Likes für die deutlich über 3.000 im September veröffentlichten Artikel dominiert SpOn das Ranking mit haushohem Vorsprung. Richtig spannend sieht es dahinter aus, denn der Vorsprung von Bild.de auf die nächsten Wettbewerber schrumpft zunehmend. Mit 429.161 Flies hat Springers Boulevard-Portal nur noch einen recht knappen Vorsprung auf Süddeutsche.de und Die Welt, die ebenfalls die 400.000er-Marke knacken.

Plätze gutmachen konnten im September in der Top Ten vor allem Focus Online und N24, vier Ränge verloren hat hingegen Zeit Online. Abseits der Top Ten heißt der große Aufsteiger arte. Das Video-Portal arte+7 erreichte dank einiger in den sozialen Netzwerken sehr stark empfohlenen Dokus fast 100.000 Flies – und sprang von Platz 43 auf 22. Zurück in der Top 50 sind diesmal die Augsburger Allgemeine, die Hamburger Morgenpost und nordbayern.de, zum ersten Mal vertreten sind die Blogs „DIB – Die Integrationsblogger“, „Der Honigmann sagt…“, sowie jetzt.de und Kopp Online. Das reine Blog-Ranking, basierend auf 10000-Flies-Daten, finden Sie wie immer unter deutscheblogcharts.de.

10000flies_Online-Leitmedien_september